Dosbox-x zum Spielen und mehr

Für eine Anwendung die seit 20 Jahren wegen des schwierigen Wechsels weiter genutzt wird, beschäftige ich mich seit ein paar Jahren immer mal wieder mit Dosboxen. Vor allem benötigte ich eine Druckfunktion, was immer eine Herausforderung war. Das sonst eher zu erwartende Anwendungsfeld sind natürlich Spiele.

Die „normale“ Dosbox ist schon sehr umfangreich und läuft unter verschiedenen Betriebssystemen und diverse alte Spiele werden z.B. auf Systeme die alte Spiele anbieten (Steam, GOG.com) damit ausgeliefert. Steuerung, Sound, Grafik und vor allem Hochskalierung auf moderne Bildschirme mit deutlich höheren Auflösungen. Bei der Recherche stieß ich auch noch auf D-Fend Reloaded, eine grafische Oberfläche für Windows um Dosboxen individuell einzustellen. So richtig sieht es aber nicht nach Weiterentwicklung aus.

Ein Vorteil haben alle Boxen – sie sind bei der Installation nicht so komplex wie virtuellen Maschinen (Boxes, VirtualBox, VMware Player und Co.).

Dosbox-x

Mittlerweile bin ich auf die Dosbox-x umgestiegen. Wie auch in der Doxbos (meine ich), wird die virtuelle Festplatte angelegt, auf die man normal zugreifen kann und es lassen sich Konfigurations-Dateien anlegen, die dann als Start-Option definiert werden. So lassen sich Grafik, Soundkarte, eingebunden Laufwerke und auch Autostart-Optionen und Befehle (bis hin zum automatischen Start des Spiels) definieren.

Viele Dinge lassen sich auf in einem Drop-Down-Menü grafisch mit Maus während des Betriebes ändern – CPU-Tempo, Grafik-Scaler, Musik/Ton (u.a. Lautstärke). Dies nutze ich nur gelegentlich, ist aber vor allem hilfreich, wenn Spiele/Anwendungen zu schnell/langsam laufen.

Auch lassen sich neben Grafik-Skalierungen auch Schrift-basierte Darstellungen (TrueType) wählen. Für alte Arbeitssoftware ermöglicht dies eine quasi eine unbegrenzte Skalierung und hohe Lesbarkeit, da die Darstellung auf Schriftzeichen basierte, die als Vektor-Dateien (siehe TrueType-Link) vorliegen.

Eine deutsche Sprachdatei liegt nicht vor. Leider scheint dazu eine gute Schnittstelle zu fehlen. Wenn ich Zeit finde, werde ich recherchieren, ob das Projekt an dieser Stelle bei der Übersetzung unterstützt werden kann.

Spaß mit dem Drucker

Mit diversen Erweiterungen funktionierten auch schwierigere Dinge wie Drucken (scheinbar der Endgegner in Dos-Umgebungen) mit sogenannten Megabuilds gibt es manchmal komplizierte Möglichkeiten. Einmal ist mir dies unter Windows 7 noch gelungen, das System lief aber sonst nicht sehr stabil und die grafische Darstellung ließ sich nicht optimieren (siehe oben TrueType-Darstellung). Mit einem Linux/Ubuntu-basiertem Hauptsystem waren diese aber auch keine Lösung mehr. Auch kommerzielle Angebote/Software gibt/gab es nur für Windows. Ob diese auch für Windows 10/11 noch zur Verfügung stehen ist ein weiteres Risiko.

Unter Dosbox-x lassen sich problemlos Drucker definieren, die Ausgaben auf echte Geräte funktionierte bei mir nicht problemlos, dies hängt sicher von der Dos-Anwendung ab. Aber eine Ausgaben in diverse Dateiformate (Text, ps, bmp, png) ist ebenfalls möglich.

Unter Linux habe ich mir zum Drucken einen kleinen Dienst auf meine Bedürfnisse angepasst, der als Autostart problemlos im Hintergrund arbeitet und sogar verschiedene Drucker (dann als zwei Dienste) mit verschiedenen Ausgabeformaten (txt/Text/Raw und .ps) über LPT1/LPT2 in der DOS-Umgebung ansteuert. Dazu hier ein weiterer kurzer Artikel.

Spiele

Neben portionierten Spielen bei Steam und GOG.com gibt es viele Spiele, deren Vertrieb von den Herstellern seit längerem aufgegeben wurde u.a. diese Seite mit vielen DOS aber auch AMIGA Spielen.

Ich habe bisher folgende Spiele zum laufen gekriegt (für mehr fehlt mir die Zeit).

RanTrainer2

Mit PlayOnLinux führte kein Weg hinein, auch wenn es unter Windows (vermutlich 98) gut lief. Und selbst die Videosequenzen mit Starmoderator laufen. Schwieriger in früheren Versuchen mit Dosboxen waren aber die Spielsequenzen. Ohne diese ist es doch recht langweilig, während nur Bilder statt der Videos in den ran-„Sendungen“ ausreichend sind.

BlackGold

In der DOS Version 2.0 aus einer Starbyte Sammlung, zusammen mit Winzer und einer Management-Simulation in der man Raumstationen bauen musste. Diese Simluation wird einfach nicht langweilig, auch wenn das Spielprinzip noch überschaubar komplex ist.

DawnPatrol

Ein 1.Weltkrieg Flugzeugspiel das mir wohl mal auf einem Flohmarkt zugeflogen ist. Mit 4 Installationsdisketten und einem umfangreichen Handbuch, Buch zu Flugzeugen und Piloten des ersten Weltkrieges und einem großen schicken Karton.

PizzaConnection – Kein Sound in deutscher Version

Was ich in noch keiner Dosbox hinbekommen haben: Sound in PizzaConnection (deutsche Version). Folgendes Video zeigt einen aufwendigen Weg mit einer virtuellen Umgebung, echtem DOS und Soundtreiber. Vielleicht findet sich auch noch eine Lösung für eine der Dosboxen.

Die englische Version von PizzaConnection läuft Problemlos auch mit Sound.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.